E-Mail-Marketing, Onlineshop, Performance Marketing
07.03.2014 0 Kommentare

Gibt es so etwas wie den perfekten Newsletter Versandzeitpunkt? Zumindest gibt es viele Thesen dazu. Keine davon birgt allerdings eine allumfassende Lösung. Das bedeutet jedoch nicht, dass sich die Performance der E-Mail-Kampagne nicht verbessern lässt. Wann starte ich also meinen Newsletter? Ist die Uhrzeit oder gar der Wochentag entscheidend? Gibt es Unterschiede zwischen der mobilen Nutzung und dem Abrufen der Mails am Computer?

Das große Geheimnis

Um es direkt vorweg zu nehmen: Die perfekte Uhrzeit oder den perfekten Tag gibt es nicht – nicht direkt. Vielmehr muss man als E-Mail-Marketer auf ein paar spezielle Umstände eingerichtet sein. Immerhin ist der richtige Zeitpunkt auch davon abhängig, worum es in Ihrer Kampagne überhaupt geht. Eine personalisierte Geburtstagsmail beispielsweise, kann getrost um 00:00 Uhr oder früh morgens versandt werden. Allerdings hat der beste Zeitpunkt wenig Wirkung, solange der Betreff nicht überzeugt und zum Öffnen anregt.

Ist die E-Mail-Kampagne aufgesetzt und Betreff sowie Inhalt zufrieden stellend, beschäftigen wir uns mit der Frage: Wann? Denn tatsächlich gibt es innerhalb einer Woche oder eines Tages Phasen, in denen zumindest die Wahrscheinlichkeit einer Öffnung steigt.

An Tagen, in denen ein Abonnent laut Statistik schon mehrfach von anderen Mitbewerbern bombardiert wird, sollte demnach eher Abstand von einem Newsletter genommen werden.

Tag um Tag – Stunde um Stunde

Die höchste Versandfrequenz ist statistisch gesehen donnerstags. Hier erreicht die Abonnenten die meiste E-Mail-Werbung. Dagegen werden am Wochenende – also Samstag und Sonntag – interessanterweise verhältnismäßig wenige E-Mail-Kampagnen gespielt. Auch der Montag wird verhältnismäßig gering frequentiert und eignet sich daher hervorragend für Ihre Newsletter-Kampagne.

Betrachtet man die Uhrzeit genauer, lässt sich feststellen, dass die meisten Kampagnen, Werbemails und Newsletter zwischen 8:00 – 9:00 Uhr im Postfach der Abonennten landen. Auch innerhalb der Mittagszeit und am frühen Abend wird der Posteingang gerne befüllt. Wer also auffallen will und nicht im Wust der anderen E-Mails untergehen möchte, sollte außerhalb dieser Zeiten auf den Versand setzen.

Allerdings wollen wir einen Zeitpunkt erhaschen, an dem der User auch „empfänglich“ ist. In der Regel, verfällt das Interesse an einer Werbemail nämlich schon nach knapp einer Stunde. So scheint es fast als hohe Kunst, den richtigen Zeitpunkt zu wählen, an dem Sie Ihre Empfänger erreichen können, ohne aber dabei in der Masse unterzugehen.

Willkommen im mobilen Zeitalter

Sehen wir nun von den Öffnungsraten ab, die am PC vorgenommen werden, und wenden uns der mobilen Nutzung zu. Auch diese ist nicht außer Acht zu lassen.

Insbesondere am frühen Morgen, vor der Arbeit und am Abend (nach der Arbeit), werden Newsletter gerne mobil aufgerufen. Dabei ist eines besonders wichtig: Je nach Art der Kampagne kann die Klickrate in diesem Fall sinken:

Beschränkt sich der Inhalt auf rein informativen Content, beispielsweise einen Ratgeber-Artikel, dürfen Sie weiterhin auf eine gute Öffnungsrate hoffen. Besteht der Inhalt allerdings aus einem Newsletter mit Produkten, die es an den Mann zu bringen gilt, eignet sich das Smartphone nicht wirklich zum reinschauen, klicken und kaufen.

Daraus schließen wir, dass Newsletter, die vornehmlich den Abverkauf steigern sollen, vorzugsweise dann versendet werden sollten, wenn Sie von einem Abruf am PC ausgehen können. Hier erreichen Sie Ihren Abonnenten in der Regel am ehesten zwischen 9:00 Uhr – 12:00 Uhr. Ein weiteres, wenn auch leicht weniger gutes, Zeitfenster ergibt sich noch einmal zwischen 14:00  Uhr und 16:00 Uhr.

Testen, testen, testen!

Natürlich eignet sich nicht jede Kampagne für einen Versand am Wochenende oder außerhalb der „Stoßzeit“. Also testen, vergleichen und am besten direkt nochmal testen! Schicken Sie z.B. Ihren Newsletter, der regulär an einem Donnerstag versandt wird, doch einfach mal an einem Samstag. Terminieren Sie statt für 8:00 Uhr, für 10:00 Uhr. Ob die Änderung etwas bewirkt hat, verrät Ihnen am Ende das Reporting.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar zu unserem Artikel

Mit  gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder, die wir Sie bitten auszufüllen.

Und was dürfen wir für Sie tun?

Fordern Sie jetzt unser kostenfreies TraDeers Informations-Paket an.